Sysmex UF-5000

UF-5000/4000

  • Modulares Konzept für einen vollautomatischen Workflow am Urinarbeitsplatz
  • HWI-Information und Bakteriendifferenzierung in weniger als einer Minute
  • Integrierter BF-Modus
  • Blue-Laser-Technologie gewährleistet verbesserte Differenzierung der Partikel

Dokumente

Alle
  • Alle
  • Bilder
Dokumente

Vollautomatische Zählung und Klassifizierung der Partikel im Urin

Das Analysengerät UF-5000 basiert auf unserem weltweit anerkannten Prinzip der Fluoreszenz-Durchflusszytometrie (FFC) und repräsentiert die neueste Technologie in der Urinanalytik. Das UF-5000 kann als Standalone-Analysengerät eingesetzt oder in ein modulares Lösungskonzept mit den Geräten der UN-Serie eingebunden werden, um einen nahtlosen, vollautomatischen Workflow am Urinarbeitsplatz zu erhalten – vom Probeneingang bis zur digitalen Bildausgabe.

Diganostischer Mehrwert:

  • bei der Analyse von Körperflüssigkeiten
  • beim Nachweis von Bakterien
  • bei Harnweginfektionen
  • bei Hämaturie

Urinanalytik

Diagnostischer Mehrwert

Diagnostischer Mehrwert

Körperflüssigkeiten (BF)

Die neue Technologie erschliesst neue diagnostische Wege, die uns bisher verschlossen waren. Der integrierte Körperflüssigkeiten(BF)-Modus ist auf Knopfdruck verfügbar und bietet sieben diagnostische Parameter. Eine Meningitis mit niedriger Zell-/Bakterienzahl kann im BF-Modus detektiert werden. Die Differenzierung in eine bakterielle oder virale Meningitis erfolgt über das Differenzialblutbild und die Keimzahlbestimmung.

Nachweis von Bakterien

Die neue Blue-Laser-Technologie gewährleistet den zuverlässigen Nachweis von Bakterien und erhöht so die diagnostische Signifikanz. Die neuen RFID-Färbereagenzien erlauben eine präzisere Bestimmung und Differenzierung der Bakterien.

Harnwegsinfektionen (HWI)

Der neue Flag Gram positiv/Gram negativ liefert wertvolle morphologische Zusatzinformationen, welche den Kliniker bei der Wahl der optimalen und gezielten Antibiotikatherapie gegen HWI unterstützen können. Die Analyse mit dem UF liefert die gleichen Aussagen zur Bakterienmorphologie wie die klassische Gram-Färbung, ist jedoch einfacher und schneller. Damit lässt sich eine HWI schnell und zuverlässig nachweisen, inklusive Zusatzinformationen für die Wahl der optimalen Antibiotikatherapie.

Hämaturie

In der Vergangenheit war es schwierig, Erythrozyten und Kristalle zu unterscheiden. Das depolarisierte Seitwärtsstreulicht im fluoreszenzbasierten Durchflusszytometer verbessert die Lokalisierung einer Hämaturie und erleichtert ihre Gradeinteilung. Auch Epithelzellen und Epithelzylinder werden jetzt differenziert. Im Urinmodus stehen insgesamt 17 Parameter zur Verfügung.

Zahlen und Fakten

Zahlen und Fakten

Technologie:

  • Fluoreszenz-Durchflusszytometrie mit blauer Laserdiode und hydrodynamischer Fokussierung
  • Zwei verschiedene Analysenkanäle (Oberflächen- und Kernanalyse)
  • Depolarisiertes Seitwärtsstreulicht (DSS)

Ansaugvolumen:

  • 0.45 ml im Probenahmemodus
  • 0.45 ml im STAT-Modus (Urin und BF)

Benötigte Mindestvolumen:

  • 2 ml im Probenahmemodus (Urin)
  • 0.6 ml im STAT-Modus (Urin und BF)

Durchsatz:

  • UF-5000:
  • Urin: 105 Proben/h (max.)  
  • BF: 20 Proben/h (max.)        
  • UF-4000:
  • Urin: 80 Proben/h (max.)                        
  • BF: 15 Proben/h (max.)

Parameter:

  • Urin: 27 Parameter
  • BF: 9 Parameter

Modi:

  • Urin, BF
Parameter

Parameter

Urin:

  • RBC, NL RBC, WBC, WBC Clumps, EC, Squa.EC, Non SEC, Tran.EC, RTEC, CAST, Hy.CAST, Path.CAST, BACT, X’TAL, YLC, SPERM, MUCUS, Lysed RBC, SRC, Atyp.C, DEBRIS, Cond., Osmo., SF_TC, CW_TC, CB_TC, SF_OTHERS, CW_OTHERS

BF:

  • RBC, WBC, MN#, MN%, PMN#, PMN%, EC, TNC, BACT  
Flagging

Flagging

  • Flag mit Zusatzinformation zu Harnwegsinfekt
  • Flag mit Zusatzinformation zur Bakterienmorphologie
  • Flag mit Zusatzinformation zur Erythrozytenmorphologie
Modulares Konzept

Modulares Konzept

Modulares Konzept: Kann problemlos mit anderen Geräten der UN-Serie (UC-3500 und UD-10) kombiniert werden, um einen vollautomatischen Workflow am Urinarbeitsplatz zu erhalten. Mit der Einführung des U-WAM (urinalysis work area information management) Informationsmanagementsystems für den Urinarbeitsplatz können wir die Effizienz des Workflows der neuen UN-Serie erhöhen.

Reagenzien

Reagenzien

  • UF-Cellsheath
  • UF-Cellpack SF
  • UF-Cellpack CR
  • UF-Fluorocell SF
  • UF-Fluorocell CR
  • UF-Control (2 Stufen)
Video UF-5000

Video UF-5000

Video UF-5000 & UD-10

Video UF-5000 & UD-10

Kontakt

Sysmex Suisse AG

+41 44 718 38 38
info@sysmex.ch
Tödistrasse 50
8810 Horgen
Schweiz

PDF erstellen
Erkunden Sie das Media Center
Gesamt
  • Gesamt
  • Dokumente
  • Podcast
  • Bilder
  • Videos
Sysmex Urinalysis
Sysmex XN – TAILORING YOUR HAEMATOLOGY
Erleben Sie den XN
Sysmex XN – TAILORING YOUR HAEMATOLOGY Erleben Sie den XN https://www.sysmex.ch/media-center/xn-tailoring-your-haematology-2880.html#
Unsere Sammlung https://www.sysmex.ch/akademie/literatur/sysmex-xtra.html
Erweitern Sie Ihr Wissen https://www.sysmex.ch/akademie/literatur/sysmex-xtra.html
Blutausstriche Bildergallerie https://www.sysmex.ch/akademie/literatur/bilddatenbank.html
Mehr zum Design Konzept https://www.sysmex.ch/unternehmen/silent-design.html
Sysmex XN – TAILORING YOUR HAEMATOLOGY Erleben Sie den XN https://www.sysmex.ch/media-center/xn-tailoring-your-haematology-2880.html#